Zweck der Stiftung ist die Förderung von Menschen, die infolge ihres geistigen und seelischen Zustandes in einem bestimmten Aspekt ihres Lebens bzw. eines Lebensbereiches auf die Hilfe anderer angewiesen sind, sowie die Durchführung von Maßnahmen zur Förderung dieses Zwecks.

Das Stiftungsvermögen wird genutzt, um kostenfrei Möglichkeiten der freien Entwicklung für  Menschen zu schaffen.

- Ausbildung in Mensch und Sein –

Stiftungszweck

unser anspruch an uns selbst:

Möglichkeit eigener Betrachtungen zum Leben und Möglichkeit, eigene Erkenntnisse zu gewinnen.

Möglichkeit, neue Betrachtungen anzustellen.

Möglichkeit, sich seiner selbst bewusst zu werden und zu sein.

Immer freie Wahl des Themas

Es ist unsere Überzeugung kein Geld zu verlangen.

Die essenz:

Warum es uns wichtig ist kein Geld oder direkten Austausch zu verlangen?

Muss ein Trainer Geld verlangen, um seinen Lebensunterhalt damit zu bestreiten, gelangt er fast automatisch in einen Bereich, in dem er daran interessiert ist, dass sein Trainee immer wieder kommt und weitere Trainingseinheiten bucht. Damit treibt der Trainer das Training an und übergeht möglicherweise wichtige Entwicklungsphasen des Trainee. Es geht einzig und allein um das individuelle menschliche Wesen, seine Belange, Erkenntnisse und sein Fortschritt. Auf dem Weg der Entwicklung kann es immer wieder eine Phase geben, in denen der Klient seinen Fortschritt (aus)lebt und neue Betrachtungen anstellt, Erkenntnisse sammelt und ein Gefühl für die neue Entwicklungsstufe entwickelt. Diese Phase zu übergehen, zerstört seinen Fortschritt; er kann sich dessen nicht bewusst werden bzw. diesen nicht in sein Leben integrieren.

Ausbildung in Mensch und Sein

Bereich: gelebte Werte & Überzeugungen

Thomas Trisl, Vita

Stifter – Thomas Trisl

Geboren 1961 bin ich im Kreis Tirschenreuth und bin auf einem kleinen Dorf in einer Gemeinschaft aufgewachsen. Ich besuchte neun Jahre die Dorfschule und absolvierte meine 3-jährige Technikerausbildung. Seit1990 bin ich als selbstständiger Unternehmer in zwei Branchen tätig.

Ich faste seit ich 25 Jahre bin und habe über 800 Fastentage hinter mir, in denen ich sehr viel herausgefunden habe – was Mensch sein eigentlich ist – und worauf mein Tun als Coach und Trainer basiert.

Seit über 20 Jahren habe ich mit über 800 Menschen gearbeitet und habe 20.000 Stunden kostenlos den Menschen geschenkt. Ich habe damit etwas vorgeleistet, einfach, weil ich es getan habe.

Menschen haben so tolle Effekte und ich habe soviel Nachfragen ich kann es gar nicht bedienen. Dadurch dass ich nichts verlange, weil ich genug verdient habe oder auch nicht, das war ja unterschiedlich, habe es trotzdem gemacht und deswegen möchte ich es anderen Menschen beibringen speziell wie ich das mache. Auch hier habe ich Anfragen und Menschen, die das tun möchten.

Die Menschen, die andere trainieren und coachen müssen auch von etwas leben und das ist ein Zweck der Stiftung, die Möglichkeit zu schaffen, dass diese wertvolle Arbeit ohne Überlebensdruck getan werden kann.

Die essenz:

Mir geht es darum ein Prinzip in die Welt zu bringen…der Seele den Raum zu geben, sich selbst wieder zu heilen. Wie ich meinem Körper im Fasten den Raum gebe, sich selbst zu heilen. So kann man der Seele auch den Raum geben, den ein Coach geben kann, der speziell ausgebildet ist. In dem Raum darf der Mensch einfach mal sein, in seinem ganzen Unglück, in seinem ganzen Drama, ohne das es bewertet wird, so dass er sich wieder ausdehnen und selbst heilen kann, ohne dass er gleich wieder zurückgedrängt wird, mit Aussagen es wird schon wieder gut. Nein, sei einfach mal, sei traurig. Das ist das Prinzip, in den eigenen Schwierigkeiten mal sein zu dürfen. Wie es im Training, die Technik geht, ist nochmal ein anderes Thema.

Es wird auch in verschiedenen Bereichen angewandt und dabei geht es nicht darum, ob eine Technik oder ein System gut oder böse ist, sondern es immer die Hand, die es führt. Es kann immer missbraucht werden; das beste System kann missbraucht werden, wenn die Menschen innerlich kaputt sind; aber wer hilft ihnen denn? Er bedroht dich, ja, ich hau dir eine rein und trotzdem hilfst du ihm. Wenn du das schaffst und nicht davon läufst, egal wie er dich behandelt, dann weißt du wirklich was Liebe ist. Das die Menschen, die Seelen wieder Platz finden, sich ausdehnen und heilen kann; wo du mehr die Mitte findest zwischen SEIN und MATERIE. Ist ja nicht falsch Materie zu haben; wir leben in einer Welt da gibt es Materie und da gibt es Geist, das ist einfach ein tolles Spielfeld. Den Menschen helfen wieder ihre Mitte zu finden. Mitte heißt auch, dass man Menschen dadurch wieder um sich rum hat, weil man der ist der man ist, die einen gerne begleiten.

Es gibt noch viel mehr rauszufinden; ich könnte viel erzählen, aber das bringt ja alles nichts, das ist ja so weit weg von Realität, dass es schon wieder esoterisch und metaphysisch klingt. Man kann es nur erkennen, wenn man den Weg geht, die Schritte macht.

Ausbildung in Mensch und Sein

Bereich: Gründer (Vita) - Thomas Trisl

Stiften / Spenden

Thomas Trisl Stiftung
IBAN: DE56870962140321064930
BIC: DENODEF1CH1

UND 

Thomas Trisl Stiftung
IBAN: DE91870540000725046660
BIC: WELADED1STB

Das Stiftungsvermögen wird genutzt, um kostenfrei Möglichkeiten der freien Entwicklung für  Menschen zu schaffen.

- Ausbildung in Mensch und Sein –

Stiften / Spenden

Thomas Trisl, Essenzen & Zitate

Warum tue ich das?
Ein Wesen fragt ein anderes Wesen, warum ist hier niemand? Fragt das andere Wesen: möchtest du, dass hier jemand ist?

Vom falschen Richtigen und vom richtigen Falschen.
…Das eigene Falsche ist besser als das fremde Richtige.

Wie einfach ist es, jemanden zu verurteilen.
Wie sehr muss man ein menschliches Wesen lieben, um ihm zu helfen es besser zu tun, egal was er gegen dich unternimmt.

Ausbildung in Mensch und Sein

Bereich: Essenzen & Zitate

Ausbildung in Mensch und Sein

Mensch und Materie

In diesem Bereich ist ein gutes Überleben essentiell. Grundbedürfnisse, wie Atmen, Trinken, Essen und Fortpflanzung, können jederzeit erfüllt werden. Der Mensch kann sein Leben aktiv gestalten und erfährt Beweglichkeit in seinem täglichen Geschehen. Entwickelt sich über seine Grundbedürfnisse hinaus.

Sein und Geist:

Im Mittelpunkt dieses Bereichs steht das Dasein als menschliches Wesen und wahrnehmen von allem was ist.
Der Bereich ist gekennzeichnet sowohl durch Gedanken und Gefühle der Fülle, Positivität und Humanität. Wünsche und Vorstellungen sowie Werte und Ethik können tatsächlich gelebt werden. Es entsteht Freude und Interesse an weiterer Entwicklung und das Schöne kommt ins Dasein.

Das Phönix - Prinzip (Grundprinzip):

Phönix (Fabelvogel) verbrennt freiwillig seine alte, beengende Form und steigt kraftvoll, frisch und transformiert aus der Asche empor, um einen neuen Zyklus seines Lebens zu beginnen
Grundprinzip von freiwilligem, absichtsvollem Wandel, das Grundprinzip von Abschied und Neubeginn oder das Grundprinzip lebenslanger Entwicklung.
Wie Phönix aus der Asche, so können auch wir uns von überholten Gewohnheiten und einschränkenden Denk- und Handlungsmustern Schutzprogrammen lösen, uns erneuern und mit frischen Kräften und Ideen unser Potenzial entfalten und Neues erschaffen.

Ausbildung in Mensch und Sein

Bereich: Ausbildung in Mensch und Sein

Mensch und Sein - impressum / Datenschutzerklärung

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt:

Thomas Trisl
Clara-Zetkin-Str. 7
09228 Chemnitz/OT Wittgensdorf

Verantwortlich für die Umsetzung:

up.graded concepting

technische Realisierung
Layout & Design
Webhosting

Bereich: Impressum & Datenschutzerklärung